DARC OV C-14 / Rosenheim

DARC OV C-14 / Rosenheim


Blogroll

Suche


Notfunk

Notfunkfieldday 2019

Montag, 22.April 2019

Liebe Funkfreunde,

auch dieses Jahr findet vom 28. bis 30. Juni ein Notfunkfieldday auf dem Gelände der Bundespolizei/ BGS-Museum in Rosenheim statt. Besucher werden gerne gesehen, sollten sich allerdings anmelden da es sich um keine öffentliche Veranstaltung handelt.

Der Ortsverband sucht noch Mithelfer für die Durchführung der Veranstaltung und nimmt auch gerne Vorschläge entgegen.

Sobald das Rahmenprogramm steht, wird hier informiert.

73 es 55

Klaus, DL8MEW

Achtung Notfunkverkehr

Mittwoch, 20.September 2017
Hallo in die Runde!
Was sich zur Zeit in der Karibik sturmmäßig abspielt, wisst Ihr ja aus 
den Medien. Eben erreichte mich zusätzlich der nachstehende Hinweis, 
in dem wir Funkamateure gebeten werde, die aufgeführten Notfunkfrequenzen 
nicht durch QRM zu stören. Auch ist sehr empfehlenswert, auf anderen 
Frequenzen zu achten, ob dort entsprechender Funkverkehr läuft und dann 
auch dort Frequenzwechsel zu machen.

Vielen Dank!
73
Alfred - DJ0GM
Der Hurrikan Maria bewegt sich durch Gebiete, die sich noch von den 
Nachwirkungen des Hurrikans Irma vor einer Woche erholen, und wurde 
in die Hurrikan-Gefahrenkategorie 4 heraufgestuft.
Amateurfunkgruppen bereiten sich auf diesen nächsten Sturm vor. 
Das Caribbean Emergency and Weather Net (CEWN) wurde heute Morgen 
am 19. September 2017 um 10:30 UTC auf der Frequenz 3.615 kHz aktiviert 
und wird um 11:00 UTC auf die Frequenz 7.188 kHz wechseln.
Der Verkehr wird auf der Frequenz 7.188 kHz fortgesetzt bis 10:30 UTC 
und wechselt dann wieder auf 3.815 kHz.

Der Verkehr wechselt zwischen den beiden Frequenzen entsprechend den 
Ausbreitungsbedingungen. Es ist beabsichtigt, den Verkehr 24 Stunden 
lang während des Durchgangs des Systems aufrecht zu erhalten und sofort 
anschließend, falls nötig, Sozialverkehr (Health & Welfare) durchzuführen.
In früheren Mitteilungen aus Puerto Rico und der Dominikanischen 
Republik wurde mitgeteilt, dass sie die folgenden Frequenzen benutzen:
Puerto Rico – 7.188 kHz und 7.192 kHz. Dominikanische Republik 
– 7.065 kHz LSB, aber abhängig von der Ausbreitung auch 3.780 kHz.

Trotz der Gefahr durch QRM aus einem größeren Gebiet hat auch der 
normale Betrieb des Hurricane Watch Nets auf 14.325 kHz begonnen. 
Bitte achtet auf die Frequenzen, die bei Hurrikan Irma benutzt wurden 
und beobachtet die Nachrichten und versucht QRM für die 
Notfunkaktivitäten in der Karibik zu vermeiden, sobald Inseln 
betroffen sind.

Info von Greg, G0DUD, Notfunk-Koordinator IARU-R1 vom 18.9.17 
00:02 Uhr (Ü: DJ9OZ)

QSP de
Klaus, DL8MEW

OV-Abend im April 2017

Mittwoch, 5.April 2017
Hallo liebe Funkfreunde,

zur Erinnerung:

der OV-Abend ist wie angekündigt am 07.04.2017,
wurde wegen Karfreitag eine Woche vorverlegt.

Es wird einen Kurzbericht über die letzte Distrikts-
versammlung und die geplante Notfunkpbung am 13. Mai
geben.

73 de
Klaus, DL8MEW

 

Notfunkübung Vorbereitung läuft

Samstag, 18.März 2017

Liebe Leser,

die Vorbereitungen für die Notfunkübung in Rosenheim am 13. Mai 2017
laufen bereits auf Hochturen.
Das Organisationsteam unter der Leitung von Peter, DJ1CC (OV C10) 
und Mitorganisator Klaus, DL8MEW traf sich am Samstag 18.03.2017
wieder zu einer weiteren Besprechung in Rosenheim.
Weitere Informationen gibt es auch hier auf dieser Webseite
in Kürze.

73
de
Peter, DJ1CC es Klaus, DL8MEW

Notfunk – Amateurfunksituation in Nepal

Donnerstag, 30.April 2015

Hallo Amateurfunkkolleginnen und Kollegen,

hier findet Ihr einen interessanten Bericht über die Amateurfunksituation
in Nepal im Allgemeinen und in der jetzigen im Besonderen.
Ebenfalls gibt es da einen kleinen Seitenblick auf die Situation
bei uns vor der Haustüre.

http://fm4.orf.at/stories/1758227/

Vy 73
Alfred – DJ0GM

QSP de
Klaus, DL8MEW

Notfunkeinsatz in Slowenien

Mittwoch, 5.Februar 2014

Bitte PACTOR-Frequenzen und Winlink-Gateways freihalten!
Aufbau PACTOR/Winlink-Verbindungen

Die Zivilschutz-Einrichtung der Europäischen Union hat Länder in der Nähe um Unterstützung gebeten. Deutschland, die Tschechische Republik und Österreich liefern Hilfe und Generatoren. Auf Grund der Unsicherheit, ob die österreichischen Teams, die nach Slowenien gehen, mit ihrer Basis zu Hause kommunizieren können, hat die österreichische Feuerwehr die österreichische Notfunkorganisation gebeten, PACTOR/Winlink-Verbindungen zwischen Slowenien und Österreich herzustellen. Gregor, OE1VGC, Notfunk-Koordinator für Österreich bittet alle Europäischen Funkamateure die folgenden Frequenzen und Dienste/Gateways, die diese Verbindungen unterstützen, frei zu halten:

• S51SLO auf 3,644 MHz
• OE3XEC auf 3,608 und 3,617 MHz
• OE6XPD auf 3,601 MHz.

Auszug aus der aktuellen Meldung des DARC
hier der Link auf die Seite

73
Klaus, DL8MEW

Notfunkkoffer

Samstag, 10.März 2012

Hallo liebe Funkfreunde!

Unser lieber OM Josef Hutterer, DG5MAR hat am OV-Abend (09.03.2012)
den Notfunkkoffer des Ortsverbands Rosenheim C14 vorgestellt.

im Bild: Erich, DL9MCO (verdeckt Thomas, DL3MDK) Josef, DG5MAR

Der Koffer wurde in zahlreichen Stunden Bastelarbeit im Keller
mit Kurzwellengerät, UKW-Gerät, ATV-Sender+Empfänger und
zahlreichen nützlichen techn. Besonderheiten vom lieben OM Josef
angefertigt.
Mit dem Koffer steht jetzt eine schnell einsetzbare Funkausrüstung,
der Rosenheimer Funkamateure, für die Hilfe bei Not- und
Katastrophenfällen zur Verfügung.

Ich möchte mich hiermit ausdrücklich für das Engagement unseres
Notfunkreferenten Josef Hutterer, DG5MAR und den
Gerätespendern bedanken.
Eine ausführliche Beschreibung des Notfunkkoffers wird in einem
neuen Artikel natürlich nachgereicht.

73
Klaus, DL8MEW

Hochriesrelais vor dem AUS!

Montag, 20.Februar 2012

Hallo liebe Funkfreunde!

Unser Amateurfunk-Relais auf der Hochries steht vor dem Aus.
Wie auf dem letzten OV-Abend bereits angesprochen benötigt der
Ortsverband Rosenheim zum Betreib des Relais eine Summe von
ca. 2000 Euro jährlich (vorsichtig geschätzt), um alle Kosten wie Miete,
Strom, Fahrkarten Seilbahn, Reparaturen etc. zu decken.
Bisher wurden zwar von einigen Mitgliedern des OV´s regelmässige,
jährliche Spendezahlungen
zugesagt, die Summe reicht aber nicht aus.
Sollte nicht mehr Geld in die OV-Kasse kommen, werden wir
das Relais abschalten und abbauen müssen.
Ich appeliere daher an Alle, sich zu überlegen, was der Verlust des
Relais bedeuten würde und rufe hiermit wiederholt zu Spenden auf.

Dankeschön!

73
Klaus, DL8MEW

Notfunkkoffer

Mittwoch, 8.Februar 2012

Hallo liebe Funkfreunde!

Wie ich erst heute erfahren habe, hat unser Notfunkreferent Josef,
DG5MAR
bereits einen Notfunkkoffer als portable Anwendung fertig.

Damit auch die Kurzwelle nicht zu kurz kommt (reimt sich komischerweise
irgendwie), stelle ich für diesen Zweck einen Alinco DX70 Kurzwellen-TRX
zur Verfügung.

Ein Handfunkgerät vom Typ Kenwood TH79 wird für den Notfunkbetrieb
von mir gestiftet.

Damit die Ausrüstung auch für den Einsatz bereit ist und bedient werden
kann, werde ich die Notfunkkoffer für diverse Fielddays und andere
Veranstaltungen ausleihen und damit „üben“.

Bilder des Notfunkkoffers folgen in Kürze.

73
Klaus, DL8MEW