DARC OV C-14 / Rosenheim

DARC OV C-14 / Rosenheim


Blogroll

Suche


« | Home | »

Hexbeam – Kurzzeiterfahrungen

Von admin | 24.Dezember 2012

Seit heute, ja es ist Weihnachten aber bei uns deutlich über 10° C, steht der Hexbeam in seiner entgültigen Höhe ca. 3m über Dach bzw. knapp 11m über Grund. Im Vordergrund ist eine X-300 mit knapp 20m Ecoflex 15! Die Antenne geht mit 5 Watt wie die Feuerwehr!

HexBeam2012-12-24(2)

Meine bisherigen Erfahrungen in den letzten Tagen habe folgendes ergeben:

SSB QSOs Nach Canada / USA auch auf 20m waren mit 100 Watt problemlos möglich! Das hat mit den vorherigen Antennen höchstens 1 Mal geklappt. Sonst musste immer die PA mithelfen und auch nur dann wenn Contest war, wurde ich gehört. Entweder ist das Band in den letzten paar Tagen so viel offener als vorher geworden oder die Antenne ist wirklich besser 🙂 Ich behaupte mal Letzteres.

PSK QSO mit Thailand waren fürher auch nur mit PA möglich. Vorgestern mit 45 Watt knapp eine halbe Stunde lang konnten wir uns digital „unterhalten“. Der OM baut dort übrigens auch gerade an einem Hex und hatte nur einen Dipol!

Ich habe aktuell immer das Gefühl, eine „Antenne“ auf dem Dach zu haben und keinen Kompromiss.

Sofern die Erfahrungen so bleiben haben sich die knapp 200 Euro Material und die 3 Tage Arbeit mehr als gelohnt. Jetzt warte ich nur auf den nächsten Sturm. Gestern hat es bei uns ganz schön gepiffen. Der Hexbeam hat es aber gut überstanden.

Wie das immer so ist, jetzt passt die Antenne endlich, jetzt kommt das nächste Projekt: Lingua V6. Bestellt ist er schon.

Ach ja, zur 6m Saison wird die 5 Element Tonna vermutlich dran geschraubt 🙂 Die Antenne ist ein Traum auf 6m! Aber dazu später mehr.

Frohe Weihnachten!

73 de Patrick

Topics: Aktuelles, Technik | Kein Kommentar »

Kommentare