DARC OV C-14 / Rosenheim

DARC OV C-14 / Rosenheim


  • Archive

  • « | Home | »

    Portabel auf 80/160m

    Von admin | 25.September 2017

    Nachdem ich (DL3MLP) im Home QTH nur noch UKW (FM) betreibe und den TS-480HX in das Auto verbannt habe, teste ich mit verschiedenen Antennegebilden á la quick and dirty sowohl mobil als auch portabel. Die Standorte innerhalb des Inntals wechseln häufig. Man könnte es auch Findungsphase nennen 😉

    Der Zufall ergab sich, dass Dennis (DB6BD) und ich über Spiderbeam Masten im Allgemeinen und den 18m Mast im Besonderen sprachen, während er mir sein mobiles Shack zeigte. Seine Anlage im Auto ist neben seiner „KW-Mobilantenne“ schon beeindruckend!

    Nach einigen Gesprächen und QSOs vereinbarten wir am 23.09.2017 einen Funktest auf 80/160m mit seinem Spiderbeam 18m Mast. Gesucht wurde ein Standort der möglichst frei war, nicht allzuweit entfernt sowie ein vernünftiges Gegengewicht bieten sollte.

    Was liegt hier näher als herumliegendes Eisen als Gegengewicht zu nehmen? Wir wurden auch zwischen Bad Aibling und Högling fündig und trafen uns nachmittags zur einer Ortsbesichtigung und klärten mit einem der zufällig vorbeikommenden Jägern ob wir den Mast an seinem Hochstand befestigen durften. So weit so gut.

    Um 20:30 Uhr Küchenzeit trafen wir uns am vereinbarten Platz und bauten die Antenne für 80/160m auf. Mit einer Rollspule wurde der Strahler für die gewünschte Frequenz verlängert. Als Gegengewicht diente uns eine stillgelegte Bahntrasse. Leider war kein Kontakt zwischen den einzelnen Elementen gegeben, so dass wir mit einem ca. 10m langem Eisenstück vorlieb nehmen mussten.

    Für Reichweitentests bemühten wir das RBN – Netzwerk.

    Da unser Gegengewicht für die Lowbands nur mäßig war, waren wir auf Grund der Steilstrahlung ca. 2000km weit zu hören.

    Es kamen schöne QSOs mit sehr guten Rapporten in SSB mit 200W zustande.

    Der Test hat sich definitiv gelohnt 🙂

    73 de Patrick / DL3MLP

    Topics: Startseite | Kein Kommentar »

    Kommentare